Elektrouhren - Home
Entwicklung
Einzeluhren
Synchronuhren
Signaluhren
Haupt-/Mutteruhren
Nebenuhren
Uhrenanlagen
DB Uhrensystem
Links
An- und Verkauf
Kontakt
Heliowatt

Diese Signaluhr der Heliowattwerke, hervorgegangen aus den Aronwerken, stammt aus dem Jahr 1937. Sie ist zum direkten Anschluss an 220V Wechselspannung ausgelegt. Ein Synchronmotor, betätigt durch einen Sprungkontakt mit Wandermutter, zieht etwa alle 24 Stunden ein Federhaus auf. Die Uhr besitzt ein Signalwerk mit 24-Stunden-Scheibe und Tagesumschaltung. Zusätzlich ist ein Zusatz zum Signalwerk eingebaut, der gestattet, die Signaldauer im Bereich von wenigen Sekunden bis 2 Minuten sehr fein zu regeln. Diese Uhr mit 3/4-sek-Pendel besitzt ein sehr solides Uhrwerk mit vernickelten Messingplatinen. Bemerkenswert ist die Geschichte der Herstellerfirma. Die Aronwerke in Berlin-Charlottenburg wurden in Berlin-Charlottenburg 1883 von Dr. Hermann Aron gegründet und befaßten sich zunächst mit der Herstellung von Elektrizitätszählern. 1902 starb der Firmengründer, 1929 wurde die Firma in die Aron Elektrizitäs AG umgewandelt. 1933 wurde der Firmenname in Heliowattwerke Elektrizitäts AG geändert (“Arisierung”, da bis dahin jüdische Hauptaktionäre).