Elektrouhren - Home
Entwicklung
Einzeluhren
Synchronuhren
Signaluhren
Haupt-/Mutteruhren
Nebenuhren
Uhrenanlagen
DB Uhrensystem
Links
An- und Verkauf
Kontakt
Wagner

Hier eine Ansicht einer Wagner-Präzisionspendeluhr mit Invar-Sekunden-Kompensationspendel, Baujahr etwa 1960. Das überaus hochwertige Uhrwerk (Beschreibung im Callwey-Buch “Präzisionspendeluhren” von Erbrich) wird durch zwei endlose Kettenzüge angetrieben (Huygensscher Schnurtrieb). Bei jedem Aufzugsvorgang bleibt der Kraftfluß im Getriebe vollkommen ungestört. Das linke Gewicht treibt das Kontaktwerk zur Impulsabgabe an, das rechte Gewicht dient zur Kraftlieferung an das Uhrwerk. Diese Uhr war Bestandteil einer Uhrenzentrale mit zwei Hauptuhren und besitzt zusätzlich einen Sekundenkontakt und eine magnetische Feinregulierungseinrichtung. Das gesamte Uhrwerk inclusive der beiden Spulen des Aufzugssystems sind hinter dem großen quadratischen Zifferblatt verborgen. Die Uhr befindet sich in einem Stahlblech-Standgehäuse von rund 2m Höhe. Der 1907 von Wagner entwickelte und patentierte Aufzugsmechanismus (DRP 198799) wurde nahezu unverändert bis zur Produktionseinstellung 1987 gebaut. Bitte sehen Sie sich ebenfalls die Hauptuhr in Bahnausführung der gleichen Firma an.