Elektrouhren - Home
Entwicklung
Einzeluhren
Synchronuhren
Signaluhren
Haupt-/Mutteruhren
Nebenuhren
Uhrenanlagen
DB Uhrensystem
Links
An- und Verkauf
Kontakt
Favag

Hier nun Aufnahmen einer “großen” Favag-Hauptuhr mit schwerem Sekundenpendel. Diese Uhr besitzt den Pendelantrieb nach Hipp. Die Kontaktgabe für die beiden Elektromagnete (in der Edelstahlhaube unter dem Pendel sichtbar) erfolgt durch den rechts im Detail abgebildeten Hipp’schen Kontakt. Nimmt die Amplitude des Pendels allmählich ab, so bleibt die Stahlklinge in dem winzigen “Tal” des an der Pendelstange montierten Steins hängen. Bei Rechtsschwingung des Pendels drückt die Stahlklinge den Kontaktstreifen, an dem sie hängt, nach oben und schließt so den Kontakt. Das Pendel wird angezogen und erhält hierdurch einen Antriebsimpuls. Dieser Vorgang wiederholt sich etwa alle 40 Sekunden. Falls Sie mehr über die Favag-Uhren wissen möchten, sehen Sie sich die Homepage von Michel Viredaz an.