Elektrouhren - Home
Entwicklung
Einzeluhren
Synchronuhren
Signaluhren
Haupt-/Mutteruhren
Nebenuhren
Uhrenanlagen
DB Uhrensystem
Links
An- und Verkauf
Kontakt
Einzeluhren

Elektrische Einzeluhren sind Uhren, die durch elektrischen Strom betrieben werden. Hieraus ergibt sich der Hauptvorteil gegenüber herkömmlichen mechanischen Uhren: Elektrische Einzeluhren müssen nicht aufgezogen werden und können so jahrelang ununterbrochen in Betrieb bleiben. Durch die ständig zufließende elektrische Energie ist auch die Kraft, mit der die Uhr angetrieben wird konstant (anders als bei einer herkömmlichen Uhr mit Federaufzug), hierdurch werden natürlich weit günstigere Gangergebnisse erzielt.

Es gibt zwei Arten elektrischer Einzeluhren: Solche, bei denen das Pendel direkt durch Elektrizität angetrieben wird und solche, bei denen durch den elektrischen Strom eine Feder gespannt oder ein Gewicht gehoben und durch das Gehwerk das Pendel indirekt angetrieben wird.

Beispiele für Pendelantriebsuhren sind die ATO-Junghans Einzeluhr, die Bulle-Clock oder die französische Brillie.

Als Exponate für elektrische Aufzugs-Einzeluhren sind das T+N-Batterieuhrwerk, die Elektrozeit-Allstromuhr sowie die Starkstromuhr der Elektrozeit/T+N nachstehend näher beschrieben.