Elektrouhren - Home
Entwicklung
Einzeluhren
Synchronuhren
Signaluhren
Haupt-/Mutteruhren
Nebenuhren
Uhrenanlagen
DB Uhrensystem
Links
An- und Verkauf
Kontakt
EZ Starkstrom

Hier sehen Sie das Starkstromuhrwerk der Elektrozeit aus den dreissiger Jahren zum direkten Anschluss an 220 Volt Netzspannung. Ein Gewichtsarm, an dem ein Quecksilberschalter befestigt ist, sinkt durch sein Gewicht nach unten, hierdurch schliesst der Quecksilberschalter den Kontakt und die Spulen werden vom Strom durchflossen. Hierdurch wird der Anker angezogen und der Gewichtsarm hochgeschleudert. Durch Sperrklinken wird das Federhaus des Uhrwerks so aufgezogen, bis die Feder völlig gespannt ist. Der Gewichtsarm kann dann nicht sinken, der Quecksilberkontakt ist geöffnet. Der Aufzugsvorgang tritt dann nur noch alle ca. 3-4 Minuten einmal in Aktion und hält die Feder stets voll gespannt. Rechts sehen Sie eine Wanduhr mit diesem Starkstromuhrwerk. Das Uhrwerk besitzt eine schweizer Ankerhemmung mit hoher Präzision.